Main Content

Mehr Frauen in die Politik, weil...

"Frauen sind zuverlässig und direkt, reden klar, sie nehmen ihre Aufgabe zu hundert Prozent ernst und arbeiten zielstrebig für eine gute Lösung."

Sepp Sennhauser, Rossrüti, SG Kantonsrat (CVP), Bio Landwirt

 

"Ich wähle Frauen, weil es mir wichtig ist, dass unsere Anliegen auch angemessen vertreten sind."

Sonja Ruckstuhl-Neff, SBLV-Kommissionsmitglied Familien- und Sozialpolitik, Rossrüti/SG

 

"Es braucht mehr Frauen in der Politik, damit die Sicht der Frau und ihre Meinung auf allen Ebenen und in allen Themenbereichen eingebracht werden kann!"

Gabi Schürch-Wyss, SBLV-Kommissionsmitglied Familien- und Sozialpolitik, Kirchberg/BE

 

"Die Politik ist für mich sehr interessant, weil sich jeder einbringen und Verantwortung übernehmen kann. Vor allem die kommunale Politik mit dem Milizsystem ist sehr lehrreich und gut organisierbar."

Maria Christen-Föhn, Gemeindepräsidentin Muotathal, Muotathal/SZ

 

"Ich freue mich, wenn Frauen mitgestalten."

Brigit Wyss, Regierungsrätin Kanton Solothurn

 

"Die Schweizer Bevölkerung besteht zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern. Es gibt also keinen Grund, warum Frauen in der Politik unterrepräsentiert sein sollten!"

Marie-Luce Baechler-Godel, Vorstandsmitglied SBLV, Portalban/FR

 

"Frauen mit ihren Fähigkeiten sind wichtig für die Gestaltung der Politik unseres Landes."

Markus Ritter, Präsident Schweizer Bauernverband, Nationalrat, Landwirt, Altstätten/SG

 

"Ich will dass Frauen unsere Zukunft mitgestalten, darum wähle ich Frauen in das Parlament."

Annekäthi Schluep-Bieri, Vorstandsmitglied SBLV, Präsidentin Kommission Familien- und Sozialpolitik, Schnottwil/SO

 

"Wir brauchen Frauen in der Politik! Und zwar solche, welche mit Überzeugung und mit einem grossen Selbstbewusstsein ihr Wissen und ihre vielseitigen Lebenserfahrungen in die Entscheidungsdiskussionen einbringen. Deshalb ist es wichtig, dass wir diese Frauen bei den Wahlen unterstützen."

Christine Gerber, Grossrätin Kanton Bern, Vizepräsidentin Berner Bauern Verband, SBLV-Chefexpertin Bildung Bäuerin, Detligen/BE

 

 

"Wenn ein Teil der Gesellschaft über die andere bestimmt, ist das Diktatur.

Genau wie Männer sind Frauen gut ausgebildet.
Genau wie Männer sind Frauen intelligent.
Genau wie Männer arbeiten Frauen viel.
Genau wie Männern liegt Frauen das Wohlergehen der Gesellschaft un der Familien am Herzen.
Genau wie Männer wollen Frauen mitbestimmen.

Wenn beide Geschlechter gerecht an Entscheidungsprozessen beteiligt sind, ist das Demokratie."

Christine Bühler, Präsidentin Schweizerischer Bäuerinnen- und Landfrauenverband SBLV, Tavannes/BE