Main Content

Prüfungsordnung für die BP Bäuerin FA

Die Prüfungsordnung ist die Grundlage für die Durchführung der eidgenössischen Berufsprüfung. Sie wurde durch da Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) genehmigt und gilt für die Berufsprüfung der Bäuerin.

Prüfungsordnung Berufsprüfung BFA

Wegleitung

Die Wegleitung regelt die weiterführenden Bestimmungen über die Durchführung der eidgenössischen Prüfungen. Zur Wegleitung gelten weiter Anhänge sowie die Modulbeschriebe.

Wegleitung

Anhang 2 Anleitung für Modulanbieter

Nachweis Praxiszeit

Bei einer Berufsprüfung spielt die Praxiszeit eine wichtige Rolle. Für die Zulassung zur Berufsprüfung Bäuerin mit Fachausweis ist eine zweijährige bäuerlich-hauswirtschaftliche Praxis vorgeschrieben. Diese Praxis muss bei der Anmeldung zur Abschlussprüfung schriftlich ausgewiesen werden.

Nachweis Praxiszeit

Modulliste

Die Modulliste gibt den Überblick über die an der Berufsprüfung anrechenbaren Module. Sie sind gegliedert in:

Pflichtmodule: 9 Module über die Themen Familie, Haushaltsmanagement, Ernährung, Gartenbau, Produkteverwertung und landwirtschaftliche Betriebslehre, Recht und Buchhaltung.

Wahlmodule: mind. 2 müssen ausgewählt werden. Die Themen gehen von Tierhaltung, über Textiles Gestalten zu agrotouristischen Modulen.

Anhang 3 Modulliste (Übergangsregelung)

Modulliste www.agri-job.ch (Höhere Berufsbildung)

Anleitung zur Schlussprüfung

Die Schlussprüfung Bäuerin FA ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil ist das Verfassen einer Projektarbeit. Darin sind drei gewählte Module (davon mind. 1 Pflichtmodul) vernetzt. Der zweite Teil ist die mündliche Präsentation dieser Projektarbeit und der dritte Teil ein Fachgespräch zu einer fiktiven Situation, im Zusammenhang mit den drei gewählten Modulen. Der Anhang 1 zur Wegleitung gibt der Kandidatin Hinweise, was in den einzelnen Teilen erwartet wird.

Anhang 1 zur Wegleitung Anleitung zur Schlussprüfung

Programm Einführungskurs Projektarbeit und Fachgespräch

 

Die Beurteilungskriterien sind in den folgenden Beurteilungsbogen ersichtlich.

Beurteilung Projektarbeit schriftlich

Beurteilung Präsentation 

Beurteilung Fachgespräch

Beispielversion Aufgabenstellung Fachgespräch

Ausschreibung und Anmeldung zur Berufsprüfung

Die Berufsprüfung wird zentral und gesamtschweizerisch ausgeschrieben. Es besteht die Möglichkeit, dreimal im Jahr die Schlussprüfung zu absolvieren.

Prüfungsleitung Bäuerin D (Deutschschweiz): Frühling und Herbst (deutsch)
Prüfungsleitung Bäuerin F (Westschweiz): Frühling (französisch)

Die Anmeldung erfolgt an die jeweilige Chefexpertin.

Mit der Anmeldung wird eine Einschreibegebühr erhoben.

Anmeldeformular Bäuerin mit Fachausweis (doc)

Anmeldeformular Bäuerin mit Fachausweis (pdf)

Tabellarischer Lebenslauf